Startklar nederlands
startklar?!
    > Fahren und Alkohol
    > Fahren und Dorgen
Miteinander sprechen
Hilfsangebote
Drogen
Gesetze
  Fahren und Alkohol

Der Konsum von Alkohol gehört hierzulande zum Alltag. Für viele gehören Wein, Bier und harte Sachen zu den bevorzugten Genussmitteln. Allerdings kann sich Alkoholkonsum auf die Fahrtüchtigkeit äußerst negativ auswirken.

Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn


» Gestörte Koordinationsfähigkeit
» Verminderte Reaktionsfähigkeit
   und Aufmerksamkeit
» Abnahme des Sehvermögens
» Doppelbilder
» Veränderung der
   Risikobereitschaft und
   Risikowahrnehmung
» Gleichgewichtsstörungen
» Verzögerte Hell-/Dunkelanpassung
» Tunnelblick
» Beeinträchtigung der Hörfähigkeit
» Rotlichtschwäche
» Verschlechterung des
   Wahrnehmungs- und
   Orientierungsvermögens
» Gestörte
   Geschwindigkeitseinschätzung
» Gestörte Entfernungseinschätzung



Infos: Typische Fahrfehler

Infos: Abbau von Alkohol im Körper

Infos: Was viele unterschätzen

Noch Fragen?


Gerd Engler
Caritas-Beratungsstellen
für Suchtfragen
T.: 0049.(0)2821.9545
E-Mail



Tamara Baert
IrisZorg
T.: 0031.(0)26.8451300
E-Mail



startklar-Team
E-Mail
 

Caritas IrisZorg Politie Polizei
Ein grenzüberschreitendes Netzwerk in Kreis Kleve (D) und Provincie Gelderland (NL)