Startklar nederlands
startklar?!
Miteinander sprechen
Hilfsangebote
Drogen
Gesetze
  Das Netzwerk


Grenzüberschreitendes Netzwerk <br> Gegen Drogenmissbrauch im Straßenverkehr


Politie Gelderland-Zuid

Die Verbesserung der Verkehrssicherheit und die Verringerung der Opfer von Unfällen im Straßenverkehr ist eines unserer wichtigsten Anliegen für die kommenden Jahre. Dies haben wir auch in unserem „Visiedocument 2003–2006“ festgeschrieben.

Ein wesentlicher Aspekt ist in diesem Zusammenhang das Fahrverhalten von Jugendlichen unter Einfluss von Alkohol und Drogen. In Untersuchungen wird deutlich, dass der Alkohol- und Drogenmissbrauch bei Fahranfängern im Grenzgebiet höher ist als im übrigen Teil der Provinz Gelderland.

www.politie.nl/gelderland-zuid

Ziele der Politie Gelderland-Zuid im Projekt:

Wir sind der Auffassung, dass dem Thema Drogenkonsum im Straßenverkehr in den Niederlanden noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.Wir begrüßen es daher, dass sich nun im Rahmen dieses Euregio-Projektes unterschiedliche Partner mit diesem Problem auseinander setzen, ihre Erfahrungen austauschen und von den Arbeitsweisen der anderen lernen wollen. In den Niederlanden gibt es noch keine Testgeräte, mit denen man das Fahren unter Einfluss von Drogen untersuchen kann. Es ist bekannt, dass der Drogenkonsum – sicherlich in Verbindung mit Alkoholkonsum – die Fahrtüchtigkeit erheblich einschränkt. Die Frage, ob die in Deutschland bereits gebräuchlichen Drogentests probeweise auch in den Niederlanden eingesetzt werden könnten, könnte in enger Zusammenarbeit mit der niederländischen Justiz untersucht werden. Dies wäre ein großer Erfolg unserer neuen grenzüberschreitenden Kooperation.


Noch Fragen?


Abteilung Kommunikation
T.: 0031.(0)24. 3276005
E-Mail

 
Caritas IrisZorg Politie Polizei
Ein grenzüberschreitendes Netzwerk in Kreis Kleve (D) und Provincie Gelderland (NL)