Startklar nederlands
startklar?!
Miteinander sprechen
Hilfsangebote
Drogen
Gesetze
  Das Netzwerk


Grenzüberschreitendes Netzwerk <br> Gegen Drogenmissbrauch im Straßenverkehr


Caritasverband Kreis Kleve e. V. - Projektträger

Die Suchtberatungsstellen des Caritasverbandes Kleve e.V. betreuen Menschen mit Suchtproblemen im Kreis Kleve. Bereits seit vielen Jahren existieren intensive Kontakte zu Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe in den Niederlanden und zu den Polizeibehörden in beiden Ländern. Die Euregio Rhein-Waal unterstützt die Arbeit der Suchtberatung schon seit mehr als 10 Jahren bei der Durchführung grenzüberschreitender Projekte.

www.caritas-kleve.de

Ziele des Caritasverbandes im Projekt:

Die meist jugendlichen Konsumenten so genannter „Designerdrogen“, aber auch Konsument/innen von Cannabis und junge Alkoholkonsument/innen werden durch das bestehende Hilfesystem nicht oder nur schlecht erreicht. Das Projekt soll dazu dienen, diese Gruppe von Menschen mit risikoreichem Rauschmittelkonsumverhalten zu erreichen.

Wir wollen einen Überblick über Art und Ausmaß des Konsums dieser Drogen gewinnen.

Wir wollen die Möglichkeiten der Polizei als Institution für hilfreiche Frühinterventionen nutzen.

Wir wollen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der beteiligten Institutionen verbessern.

Wir wollen die Schäden minimieren, die durch den Konsum von unterschiedlichen Drogen für den Konsumenten/die Konsumentin und die Gesellschaft erwachsen.

Wir wollen ein Netzwerk der Hilfen aufbauen, das über den Projektzeitraum hinaus genutzt werden kann.


Noch Fragen?


Gerd Engler
T.: 0049.(0)2821.9545
E-Mail

 
Caritas IrisZorg Politie Polizei
Ein grenzüberschreitendes Netzwerk in Kreis Kleve (D) und Provincie Gelderland (NL)