Startklar nederlands
startklar?!
Miteinander sprechen
Hilfsangebote
Drogen
Gesetze
  Das Netzwerk


Grenzüberschreitendes Netzwerk <br> Gegen Drogenmissbrauch im Straßenverkehr

Ein deutsch-niederländisches Netzwerk aus Polizeivertretern und Präventionsfachleuten arbeitet seit Januar 2005 an Lösungen für das wachsende Problem von Drogen- und Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr. Das Hauptinteresse gilt jugendlichen Fahranfängern und Fahranfängerinnen.

Seit Oktober 2006 läuft die Informationskampagne startklar im Grenzraum Kreis Kleve/Provincie Gelderland, mit der das öffentliche Interesse für das Problem und mögliche Lösungen verstärkt werden soll.

Im Herbst 2006 begann die Ausbildung von Schülern und Studenten in Deutschland und den Niederlanden. Sie sollen als „startklar-Aktivisten“ mit ihren Altersgenossen ins Gespräch kommen und sie auf die Gefahren von Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr hinweisen sowie die verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr einerseits, und den verantwortungsvollen Umgang mit Drogen andererseits fördern.

Im Frühjahr 2007 startete einde Informationskampagne im Grenzraum Kreis Kleve/Provincie Gelderland, mit der das öffentliche Interesse für das Problem und mögliche Lösungen verstärkt werden soll.

Zum Netzwerk gehören der Caritasverband Kleve e.V. mit seinen Suchtberatungsstellen (Projektträger), die niederländische Suchtberatungsorganisation IrisZorg mit Sitz in Arnhem, die Polizei Kreis Kleve und die Politie Gelderland-Zuid.

Das Projekt wird kofinanziert durch das EU-Programm
INTERREG-III-A.

Noch Fragen?


Gerd Engler
T.: 0049.(0)2821.9545
E-Mail



Tamara Baert
T.: 0031.(0)26.8451300
E-Mail

 
Caritas IrisZorg Politie Polizei
Ein grenzüberschreitendes Netzwerk in Kreis Kleve (D) und Provincie Gelderland (NL)